Initiative Zukunftswald
Lehrpfad für Waldumbau im Rechtlerwald Längenmoos eröffnet

Der Klimawandel macht unseren Wäldern zu schaffen. Stürme, Trockenheit und Borkenkäferbefall richten insbesondere in den für unsere Region typischen Fichtenwäldern schwere Schäden an. Die Waldbestände müssen daher so umgebaut werden, dass sie mit dem veränderten Klima zurechtkommen.

Wie das geschehen kann, zeigt ein Lehrpfad im Rechtlerwald Längenmoos in der Gemeinde Mittelstetten, der im Rahmen der Initiative Zukunftswald des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten entstanden ist.

Die vorherrschenden Fichtenbestände müssen in stabile Mischwälder aus klimatoleranten Baumarten „umgebaut“ werden, um den veränderten Umweltbedingungen künftig standhalten zu können. Um die Waldbesitzer über die hierzu bestehenden Möglichkeiten zu informieren, hat das AELF Fürstenfeldbruck zusammen mit den Nutzungsrechtlern aus Längenmoos im Gemeindewald Mittelstetten einen Lehrpfad für Waldumbau eingerichtet. Dieser wurde nun im Beisein der stellvertretenden Landrätin Martina Drechsler, des Bürgermeisters Franz Ostermeier und Vertretern der Nutzungsrechtler, der Waldbesitzervereinigungen, der örtlichen Presse und des AELF eröffnet.
An insgesamt 12 Stationen wird anhand von praktischen Beispielen und Informationstafeln erläutert, wie der Wald auf den Klimawandel vorbereitet werden kann. Die Themenpalette reicht von der Pflanzung schattenverträglicher Tannen und Buchen unter den Altholzschirm über die Einbringung seltener heimischer Baumarten bis zur Pflege dicht aufwachsender Fichtenbestände. Dazu wird Wissenswertes über Klima, Waldboden und das Anbaurisiko verschiedener Baumarten vermittelt.

Interessierten Waldbesitzern bietet das AELF Führungen auf dem Waldumbaulehrpfad an. Treffpunkt ist die Informationstafel am Beginn des Waldumbaulehrpfads am Waldrand südwestlich von Längenmoos (Gemeinde Mittelstetten).

Termine für Führungen

Freitag, 03.12.2021 • 14:00 bis 15:30 Uhr
Anmeldeschluss: 01.12.
Donnerstag, 16.12.2021 • 14:00 bis 15:30 Uhr
Anmeldeschluss: 14.12.

Verbindliche Anmeldung am AELF Fürstenfeldbruck telefonisch unter 08141 3223-1322 oder per