Aus- und Fortbildung in der Hauswirtschaft

Junge Frau schneidet Gemüse

Die Hauswirtschafter-Ausbildung beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (entspricht der 10. Klasse Berufsfachschule). Die weitere Ausbildung erfolgt entweder in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb im Privathaushalt, im landwirtschaftlichen Unternehmerhaushalt, im hauswirtschaftlichen Großhaushalt oder in der Schule. Wer keinen Hauptschulabschluss hat oder seine Vollzeitschulpflicht an einer Förderschule erfüllt hat, kann sich zum Fachpraktiker Hauswirtschaft ausbilden lassen.

Bildungsberatung

Unser Amt unterstützt Auszubildende und Ausbildungsbetriebe bei allen Fragen der hauswirtschaftlichen Aus- und Fortbildung. Wir arbeiten mit der Regierung von Oberbayern zusammen, die für den hoheitlichen Vollzug der Berufsbildung zuständig ist.  

Regierung von Oberbayern, Sachgebiet 61 Externer Link

Ansprechpartnerin

Irmengard Bundschuh
AELF Fürstenfeldbruck
Kaiser-Ludwig-Straße 8a
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 3223-1314
Fax: 08141/3223-1555
E-Mail: poststelle@aelf-ff.bayern.de
drei Frauen stehen an einem runden Tisch

Hauswirtschaftlich Berufe

Köchin

Speisenherstellung

herbstliches Gesteck

Gestaltung

Frau und Kind geben Obst und Gemüse in einen Mixer

Betreuung